Dienstag, 20. Dezember 2016

Innenminister: „Kein Zweifel – es war ein Anschlag“

Am Montagabend raste ein Lastkraftwagen in einen Weihnachtsmarkt in Berlin. Mindestens 12 Menschen starben. Am Dienstag trat der deutsche Innenminister vor die Presse. Er sagte: „Es war zweifelsfrei ein Anschlag.“

Der deutsche Innenminister Thomas de Maizière auf der Pressekonferenz am Dienstag
Der deutsche Innenminister Thomas de Maizière auf der Pressekonferenz am Dienstag - Foto: © LaPresse

„Wir haben keinen Zweifel mehr, dass es sich bei dem schrecklichen Ereignis gestern Abend um einen Anschlag gehandelt hat“, sagte der Minister am Dienstag in Berlin wörtlich. Der festgenommene Verdächtige streite die Tat jedoch ab.

Mann "wohl aus Pakistan"

Der Festgenommene stammt nach Angaben des Innenministers „wohl aus Pakistan“. Er sei am 31. Dezember 2015 nach Deutschland eingereist und registriert worden, sagte der Minister am Dienstag in Berlin.

Sein Asylverfahren sei noch nicht abgeschlossen, nachdem mehrere Versuche einer Anhörung nicht zustande gekommen seien. In den entsprechenden Terror-Dateien sei er bisher nicht vertreten.

Maiziere: „Keine Bekennung“ von IS

De Maiziere sagte, es gebe „keine Bekennung“ der Tarnorganisation Islamischer Staat auf den bekannten Kommunikationskanälen in Zusammenhang mit der Tat.

apa/dpa/afp

stol