Montag, 10. Oktober 2016

International Mountain Summit startet mit Filmweltpremiere

Die Aufbauarbeiten für das größte Bergfestival des Landes laufen auf Hochtouren. Ab Montag Abend werden bis Sonntag 16. Oktober Bergbegeisterte aus nicht weniger als 80 Ländern der Welt erwartet. Am IMS Jugendprogramm nehmen insgesamt 1700 Kinder und Jugendliche teil. Das IMS Charity Projekt 2016 unterstützt zugunsten der LAUREUS Stiftung die WIFFZACK-Initiative aus Nordtirol. Diese setzt auf Integration durch Sport und Bewegung.

Das Festival beginnt am Montag 10. Oktober ab 18 Uhr mit einem Paukenschlag. In Welturaufführung wird in Zusammenarbeit mit dem Filmclub Brixen und Servus TV Reinhold Messners Regiedebüt „Still Alive?“ – Das Drama am Mount Kenya“ gezeigt.   Dieses fesselnde Doku-Drama, lässt eine legendäre Rettungsaktion am afrikanischen Mount Kenya vor 46 Jahren Revue passieren.

5. September 1970. Der junge Tiroler Mediziner und Bergsteiger Dr. Gert Judmaier stürzt beim Abstieg vom 5.199 m hohen Mount Kenya 30 Meter in die Tiefe und zieht sich einen offenen Unterschenkelbruch zu. Damals ein Todesurteil. Judmaiers Bergkamerad Dr. Oswald Oelz versucht trotz allem, vor Ort eine Rettungsaktion zu organisieren, die allerdings angesichts der damaligen Verhältnisse am zweithöchsten Berg Afrikas scheitert. Tiroler Bergretter eilen daraufhin sechs Tage nach dem Unfall von Innsbruck aus nach Kenia, um in der bisher einzigen interkontinentalen Bergrettungsaktion das scheinbar Unmögliche möglich zu machen. Bei der Rettung stürzt ein junger amerikanischer Hubschrauberpilot ab. Im österreichischen Rettungsteam damals, neben Vater Judmaier, auch Raimund Magreiter, der später als Transplantationsarzt internationalen Ruf erlangt.

„Die Geschichte hat mich immer schon fasziniert. Jetzt hat Servus TV das Geld bereitgestellt“, erzählt Reinhold Messner, der das als TV-Doku geplante Projekt als Regisseur begleitet.

Diese Tragödie am Mount Kenia hat auch Messner und Judmaier zusammen gebracht.

Als der Nordtiroler nach dem Mount Kenia monatelang auf der Innsbrucker Klinik behandelt werden musste, lag im Bett daneben der Südtiroler, der von seiner Nanga-Parbat-Besteigung mit erfrorenen Zehen nach Europa zurückgekehrt war.

Der Filmweltpremiere am Montag 10. Oktober im Forum Brixen werden auch Gert Judmaier und Oswald Oelz beiwohnen. Moderiert wird der Abend vom Servus TV – Journalisten Hanspeter Stauber.

Am Samstag 15. Oktober werden zur Diskussion „Still Alive?“ – The Story die Protagonisten der damaligen Rettungsaktion und die Darsteller aus dem Film erwartet, darunter Reinhold Messner, Gert Judmaier, Oswald Oelz, Hansjörg Auer und Raimund Magreiter. Beginn ist 20 Uhr beim International Mountain Summit.

Infos und Tickets:  www.IMS.bz

Der IMS wird unterstützt von Dachmarke Südtirol, Region Trentino/Südtirol, KIKU, Raiffeisen, DJI, Stiftung Südtiroler Sparkasse, Pircher und Brixen/Plose.

stol