Montag, 16. Januar 2017

Interview: Trump schreibt NATO ab

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat das nordatlantische Verteidigungsbündnis NATO als „obsolet“ charakterisiert und den EU-Austritt Großbritanniens als „großartig“ bezeichnet. Er rechne damit, dass weitere EU-Staaten dem Vorbild Großbritanniens folgen werden, hat Trump der „Bild“-Zeitung gesagt. In dem Interview drohte er auch deutschen Autokonzernen mit Strafzöllen in den USA.

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat das nordatlantische Verteidigungsbündnis NATO als „obsolet“ charakterisiert.
Der künftige US-Präsident Donald Trump hat das nordatlantische Verteidigungsbündnis NATO als „obsolet“ charakterisiert. - Foto: © APA/Reuters

„Der Brexit wird sich letztlich als eine großartige Sache herausstellen“, sagte Trump, der Großbritannien einen raschen Handelsvertrag mit den USA in Aussicht stellte. Die EU sei nämlich „ein Mittel zum Zweck für Deuschland“. Dagegen habe die NATO „Probleme“. „Sie ist obsolet, weil sie erstens vor vielen, vielen Jahren entworfen wurde. Zweitens zahlen die Länder nicht, was sie zahlen müssten.“

Außerdem sei sie „obsolet, weil sie sich nicht um den Terrorismus gekümmert hat.“ Die Flüchtlingspolitik der deutschen Kanzlerin Angela Merkel nannte Trump einen „äußerst katastrophalen Fehler“.

apa/afp/reuters 

stol