Donnerstag, 19. Oktober 2017

Irak erhöht Druck auf kurdische Führung

Im Konflikt um die Unabhängigkeit der Kurden erhöht Iraks Zentralregierung den Druck auf die kurdische Führung. Ein Gericht in Bagdad erließ am Donnerstag einen Haftbefehl gegen den Vizepräsidenten der kurdischen Autonomiegebiete im Nordirak, Kosrat Rasul Ali. Gleichzeitig zogen sich regierungstreue Schiitenmilizen aus der von irakischen Truppen eingenommenen Provinz Kirkuk zurück.

Foto: APA (dpa)
Foto: APA (dpa)

stol