Montag, 28. März 2016

Iran gratulierte Assad zur Rückeroberung von Palmyra

Der Iran hat dem syrischen Präsidenten Bashar al-Assad zur Rückeroberung der Wüstenstadt Palmyra von der Islamisten-Miliz IS gratuliert.

Seit Mai 2015 war die Ruinenstadt Palmyra (im Bild) unter der Kontrolle von IS-Kämpfern.
Seit Mai 2015 war die Ruinenstadt Palmyra (im Bild) unter der Kontrolle von IS-Kämpfern. - Foto: © APA/AFP

Auf die Entschlossenheit Syriens zur Vernichtung der Terrorgruppen könne man stolz sein, sagte der Chef des nationalen iranischen Sicherheitsrates, Ali Shamchani, am Montag der Nachrichtenagentur Tasnim zufolge.

Iran will Syrien auch künftig unterstützen

Die iranische Regierung und die Armee würden Syrien weiterhin voll unterstützen. Mit Hilfe der russischen Luftwaffe hatten syrische Regierungstruppen am Sonntag den Islamischen Staat (IS) aus der Stadt vertrieben. Die syrische Armee erklärte, den sunnitischen Extremisten sei ein tödlicher Schlag versetzt worden.

IS-Kämpfer eroberten Palmyra im Mai 2015 und sprengten zum Entsetzen von Kunsthistorikern und der UN-Kulturorganisation Unesco antike Götterskulpturen. Die syrischen Behörden kündigten an, die beschädigten Monumente wieder herzustellen.

apa/reuters

stol