Montag, 15. Mai 2017

Irans Ruhani: Politischen Missbrauch von Religion nicht zulassen

Wenige Tage vor der Präsidentenwahl im Iran nimmt Präsident Hassan Ruhani bei der Kritik an seinen politischen Gegnern kein Blatt mehr vor dem Mund. In einer Wahlrede in Sari im Nordiran mahnte er die Iraner, einen politischen Missbrauch von Religion nicht zuzulassen.

Wenige Tage vor der Präsidentenwahl im Iran nimmt Präsident Hassan Ruhani bei der Kritik an seinen politischen Gegnern kein Blatt mehr vor dem Mund.
Wenige Tage vor der Präsidentenwahl im Iran nimmt Präsident Hassan Ruhani bei der Kritik an seinen politischen Gegnern kein Blatt mehr vor dem Mund.

stol