Montag, 26. Dezember 2016

IS tötet 30 Zivilisten bei Fluchtversuch aus Al-Bab

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat nach türkischen Angaben mindestens 30 Zivilisten bei der versuchten Flucht aus der nordsyrischen Stadt Al-Bab getötet. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete am Montag unter Berufung auf die türkische Armee, die Zivilisten seien am Vortag in mehrere Sprengfallen des IS geraten.

Der IS soll für den Tod von 30 Zivilisten in der nordsyrischen Stadt Al-Bab verantwortlich sein.
Der IS soll für den Tod von 30 Zivilisten in der nordsyrischen Stadt Al-Bab verantwortlich sein.

stol