Dienstag, 07. April 2015

IS veröffentlicht neues Video mit Hinrichtungen

Die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat ein neues Video im Internet veröffentlicht, das die Enthauptung von vier Männern in der nordirakischen Provinz Ninive zeigt.

In dem undatierten Video, welches der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag vorlag, wird den Hingerichteten bewaffneter Raub und Mord vorgeworfen.

Die Aufnahmen zeigen einen maskierten Islamisten, der vor einer Menschenmenge über Lautsprecher verliest, was den vier Männern vom sogenannten Islamischen Gerichtshof im Staat Ninive zur Last gelegt wird. Anschließend ist ein ebenfalls maskierter Henker zu sehen, der den Männern mit einem Schwert den Kopf abschlägt und ihre Leichen dann an auf einen Kleintransporter montierte Kreuze hängt.

Am Anfang des Videos wird angeblich gestohlenes Geld den Besitzern ausgehändigt, die sich daraufhin per Daumenabdruck in einen Quittungsblock eintragen.

Der IS hatte im vergangenen Sommer in einer Offensive große Teile des Iraks und Syriens überrannt. In den von ihnen kontrollierten Gebieten verüben die Jihadisten Gräueltaten an der Zivilbevölkerung, es gibt öffentliche Hinrichtungen, Versklavungen und Vergewaltigungen.

Ninive, wo die Aufnahmen angeblich entstanden, gehörte zu den ersten Gebieten, die dem IS im Irak in die Hände fielen und ist noch immer eine seiner Hochburgen in dem Land.

apa/afp

stol