Freitag, 20. Juli 2018

Ist das Fernsehen tot?

Der alte Champion ist auch der neue: Entgegen vieler Prognosen ist das lineare TV nach wie vor der erklärte Publikumsliebling – und zwar quer durch alle Altersgruppen hindurch. Der Anteil jener, die überwiegend Angebote des klassischen Fernsehens konsumieren, liegt je nach Nutzersegment zwischen 75 und fast 100 Prozent. So sagen es mehrere übereinstimmende Statistiken aus ganz Europa.

Schauen Sie noch TV? Klassisch oder Digital?
Badge Local
Schauen Sie noch TV? Klassisch oder Digital? - Foto: © shutterstock

Video-on-Demand (VoD) kann dagegen besonders bei jungen Menschen und Familien punkten. Hier liegt die Verbreitung von VoD-Angeboten zwischen 50 und fast 70 Prozent. Von der älteren Verbrauchergruppe kann sich nur ein knappes Fünftel für VoD erwärmen. Parallel zur demografischen Entwicklung wächst vor allem die Gruppe der Haushalte mit älteren Menschen. Entsprechend hoch ist die Herausforderung aus Sicht der Anbieter, hier weitere Wachstumspotenziale zu erschließen.

Die Älteren fokussieren sich nach mehreren Studien noch stärker als alle anderen auf lineare TV-Angebote, während die Jüngeren sich verstärkt für On-Demand-Möglichkeiten interessieren. Viele bemängeln das schlechte TV-Programm, vor allem in den Sommermonaten fällt auf, wie wenig Neues oder Spannendes geboten wird.

TV-Verhalten im Vergleich

Weltweit schauen übrigens die US-Amerikaner am längsten Fernsehen: 281 Minuten (das sind fast fünf Stunden) verbringt der durchschnittliche US-Bürger täglich vor der Mattscheibe. In Russland sind es dagegen „nur“ vier Stunden (239 Minuten), in China gar weniger als drei Stunden (157 Minuten). In Großbritannien halten sich die Menschen fast genauso lange wie die Deutschen (220 Minuten) vor dem Fernseher auf. Fernsehen ist damit noch weltweit das Medium Nummer eins.

Die Gesamtzeit, die ein Durchschnittsitaliener mit Fernsehschauen verbracht hat, ist vergleichbar mit der Zeit, die es braucht 1032 Fussballspiele zu spielen, 61.911 Pizzen zu backen oder 222.878 Tassen Kaffe zu brühen.

stol

stol