Mittwoch, 27. Juni 2018

Italien fordert Reform des Dubliner Asylabkommens

Der italienische Premier Giuseppe Conte hat am Mittwoch vor dem Parlament in Rom für eine Reform des Dubliner Asylabkommens plädiert. „Die italienischen Küsten sind europäische Küsten.” Das Kriterium, wonach Migranten im ersten Ankunftsland Asyl beantragen sollen, müsse geändert werden, sagte Conte.

Premier Conte forderte eine bessere Aufteilung der Flüchtlinge. - Foto: APA (AFP)
Premier Conte forderte eine bessere Aufteilung der Flüchtlinge. - Foto: APA (AFP)

stol