Dienstag, 15. November 2016

Italien: Rund 550 Flüchtlinge im Mittelmeer aus Seenot gerettet

Die italienische Küstenwache hat am Montag bei verschiedenen Einsätzen insgesamt 550 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Wie die Behörden mitteilten, waren die Flüchtlinge in völlig überfüllten Schlauchbooten von Libyen aus zur Überfahrt nach Italien aufgebrochen. Bei den Rettungseinsätzen seien auch fünf Todesopfer geborgen worden.

2016 kamen über 4.200 Menschen bei ihrer Flucht ums Leben.
2016 kamen über 4.200 Menschen bei ihrer Flucht ums Leben. - Foto: © APA/AFP

stol