Donnerstag, 22. Januar 2015

Italien setzt Abschiebung von Fundamentalisten fort

Italien setzt die Abschiebung mutmaßlicher islamischer Fundamentalisten fort. Ein 22-jähriger aus dem Kosovo, der seit zwölf Jahren unweit der lombardischen Stadt Cremona lebte, ist aus Italien ausgewiesen worden. Er hatte im Internet Propaganda für den Jihad gemacht.

Foto: © shutterstock

stol