Samstag, 25. August 2018

Italien wirft EU im Streit über Flüchtlinge Heuchelei vor

Im Streit über die Aufnahme von Flüchtlingen hat Italiens populistische Regierung den EU-Partnern am Freitag „Heuchelei” vorgeworfen und mit finanziellen Konsequenzen gedroht. Dass bei einem Treffen von EU-Staaten keine Lösung für die 150 Migranten auf dem italienischen Schiff „Diciotti” gefunden worden sei, werde Auswirkungen auf Italiens Position bei anderen Themen haben, erklärte Ministerpräsident Giuseppe Conte am Freitag auf Facebook.

Foto: © LaPresse

stol