Sonntag, 27. Mai 2018

Italienischer Ökonom Savona: „Ich will ein starkes und faires Europa“

Der italienische Ökonom Paolo Savona, den die rechte Lega zu Italiens neuem Wirtschaftsminister ernennen will, bestreitet, antieuropäische Position vertreten. Er wolle sich für ein „anderes Europa“ einsetzen, das „stärker, aber gerechter“ sei, hieß es in einer Presseaussendung des 81-jährigen Wirtschaftsexperten am Sonntag.

Der italienische Ökonom Paolo Savona, den die rechte Lega zu Italiens neuem Wirtschaftsminister ernennen will, bestreitet, antieuropäische Position vertreten.
Der italienische Ökonom Paolo Savona, den die rechte Lega zu Italiens neuem Wirtschaftsminister ernennen will, bestreitet, antieuropäische Position vertreten. - Foto: © APA/ANSA

stol