Sonntag, 28. Juni 2015

Italienischer Schriftsteller und Ex-Linksextremist Battisti heiratet

Der in seiner Heimat wegen mehrfachen Mordes verurteilte italienische Schriftsteller und ehemalige Linksextremist Cesare Battisti hat am Samstag in Brasilien geheiratet.

Foto: © APA/AP

Wie örtliche Medien berichteten, gab der 60-Jährige seiner brasilianischen Lebensgefährtin Joice Lima auf einem Campingplatz der südöstlichen Küstenstadt Cananeia im Teilstaat Sao Paulo das Ja-Wort.

Im März hatte eine brasilianische Bundesrichterin entgegen einer Entscheidung des Obersten Gerichtshofs Battistis Ausweisung aus Brasilien angeordnet.

Wegen der Verurteilung in seinem Heimatland habe Battisti „nicht das Recht“, in Brasilien zu bleiben, hieß es zur Begründung.

Battisti ging in Berufung und wartet derzeit auf den Ausgang des Verfahrens.

Battisti war im Jahr 1993 in Italien in Abwesenheit wegen vierfachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er bestreitet die Vorwürfe, die sich auf politische Morde Ende der 70er-Jahre beziehen. Die Morde werden der Gruppe Bewaffnete Proletarier für den Kommunismus angelastet, deren Mitbegründer Battisti war.

Battisti war jahrelang auf der Flucht, bevor er im Jahr 2007 in Rio de Janeiro festgenommen wurde. Im Jahr 2011 kam er frei. Im selben Jahr erhielt er eine unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung für Brasilien.

apa /afp

stol