Dienstag, 24. Juni 2014

Italiens EU-Vorsitz – „Raschere Belohnung für Reformbemühungen"

Mit seiner Forderung, dass krisengeplagte Länder der Eurozone die Früchte ihrer Reformbemühungen nicht erst bei Erreichen ihrer Reformziele sondern schon früher ernten können sollten, hat der Wirtschaftsberater von Italiens PD-Chef, Premier Matteo Renzi, bei einer Veranstaltung in Wien für Diskussionen gesorgt.

stol