Dienstag, 23. Juni 2015

Jazz am Obtsplatz

Eine ganze Woche lang geht jährlich das Südtirol Jazzfestival über die Bühne. Unter anderem hat heuer ein Höhepunkt auf dem Bozner Obstmarkt stattgefunden.

Am Samstag, 27. Juni, sorgten Soweto Kinch 4tet auf dem Obstmarkt in Bozen für Unterhaltung.

Schon vor mehr als zehn Jahren wurde Soweto Kinch als „Rising Star“ im britischen Jazzhimmel gefeiert. Seitdem hat er mehrere BBC Jazz Awards, den Siegerpreis der International Sax Competition beim Montreux Jazz Festival und zwei Mobo-Awards eingesammelt, die in Großbritannien für „Black Music“ vergeben werden.

Als Sänger und Solist kombiniert der Mann Jazz und Hip-Hop – und legt dabei ambitionierte Projekte vor. Auf dem Album „The New Emancipation“ (2010) interpretierte er frühe Blues-Stücke und kritisierte den Starkult der Musikindustrie ebenso wie den Turbokapitalismus des 21. Jahrhunderts. Auf der Konzept-CD „The Legend of Mike Smith“ (2013) über einen den sieben Todsünden verfallenen Rapper bezog er sich auf drei „Klassiker“: Dante, Bach und Ornette Coleman.

https://www.youtube.com/watch?v=xRqTEaYiA5o

STOL war mit einem Fotografen on Tour und zeigt die besten Bilder

Das Jazzfestival vom 26. Juni bis 5. Juli

Bodenständig, exklusiv und experimentell: Abseits des Mainstream stellt das Südtirol Jazzfestival die britische Avantgardeszene vor – und kombiniert dabei Musik und Berg

Auch Jazzmusiker klettern – über abschüssige Tonleitern, die durch „schräges“ harmonisches Terrain führen, in einem Rhythmus, bei dem man aus dem Tritt kommt. In Südtirol wagen sich Solisten und Ensembles nicht nur in schwindelerregende musikalische „Höhen“ vor, sondern besteigen, mit ihren Instrumenten im Gepäck, sogar „echte“ Berge und bespielen dabei ein großartiges alpines Landschaftspanorama.

Aber auch das Festival beschreitet – selbstbewusst und sich mitunter über zerklüftete Spalten vorantastend – ganz neue Wege. Mainstream? Nein danke! An außergewöhnlichen Orten sucht dieses europäische Musikfest das Unbekannte, das Unerhörte und das Unerwartete – und ist den aktuellen Trends damit eine Schrittlänge voraus.

Exklusivität ist hier eben keine Ausnahme, sondern die Regel: Viele Konzerte sind einmalige Events, die, was die Besetzungen, die Stücke oder die Locations betrifft, nur in Südtirol erlebt werden können.

Alle Infos zum Festival gibt es unter www.suedtiroljazzfestival.com

stol