Dienstag, 16. Juli 2019

Johannes Stötters Freundin nun auch Bodypainting-Weltmeisterin

Johannes Stötter ist Südtirols bekanntester Bodypainter und Weltmeister in dieser Kunst. Und auch seine Lebenspartnerin Vilija Vitkute liebt die Körpermalerei. Nun, nur 7 Wochen nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Linnéa, wurde sie ebenfalls Weltmeisterin im Bodypainting.

Körperkunst in Perfektion. - Foto: Johannes Stötter/Facebook
Badge Local
Körperkunst in Perfektion. - Foto: Johannes Stötter/Facebook

Beim „World Bodypainting Festival“ im österreichischen Klagenfurt waren Künstler aus über 50 Nationen am Start, in 6 verschiedenen Kategorien wurden die Weltmeister gekürt, sowie weitere 6 Spezial- und Amateurpreise vergeben. Vilija Vitkute konnte sich in der Kategorie „Spezialeffekte“ gegen die harte Konkurrenz durchsetzen. Johannes Stötter teilte dies stolz wie Oskar auf Facebook mit. 

div>

„Was für eine unglaubliche Geschichte“, schreibt er, „nur 7 Wochen nach der Geburt unserer Tochter Linnéa ist Vilija Vitkute zur Bodypainting-Weltmeisterin in der Kategorie „Spezialeffekte“ beim World Bodypainting Festival gekürt worden. Herzlichen Glückwunsch dem starken Team mit Assistentin Elisa Hochrainer und Model Malgosia Sus! Teilt diese Freude!“

„Indem wir Mutter Erde retten, retten wir uns selbst“

Vilija selbst zeigte sich ebenfalls begeistert und schrieb auf Facebook:

„Dieses Kunstwerk bedeutet eine Welt für mich. Ich setzte mein Herz, viel Liebe und harte Arbeit dafür ein. Ich bin froh, dass meine Botschaft auf dem World Bodypainting Festival verstanden wurde und ich einige Wochen nach der Geburt Zeit hatte, sie umzusetzen. Ich habe mir selbst bewiesen, dass ich eine starke Frau bin und dass ich die Welt weiter inspirieren, meinen Traum leben und Weltmeister werden kann! Mein Kunstwerk handelt von Menschen mit klarem Verstand, die hart und mit Liebe daran arbeiten, Mutter Erde in Klimakrisen zu retten, wie Greta Thunberg, Xiuhteztatl, Jane Goodall, David Attenborough, Leonardo di Caprio, Boyan Slat und viele mehr. Alles, was wir jetzt brauchen, ist mehr Verständnis, Fürsorge, Liebe und Hilfe beim Haushalten. Egal wie wir aussehen, welche Sprache wir sprechen, wie alt wir sind, wir sind alle miteinander verbunden. Indem wir Mutter Erde retten, retten wir uns selbst.“

Danke an meine schöne Familie

Anschließend bedankte sie sich auch bei ihrem Team und besonders bei ihrer Familie: „Danke an meine schöne Familie - Johannes, Gerda und mein Baby Linnea - für all die Liebe und Fürsorge und an meine Freundin Linnea, die mit uns die schönsten Momente des Lebens festgehalten hat.“

stol 

stol