Donnerstag, 23. März 2017

Judith Rainer als HGV-Ortsobfrau bestätigt

HGV-Ortsversammlung in Sexten abgehalten – Ortsausschuss neu gewählt

Der neue Ortsausschuss von Sexten: Von links Klaus Tschurtschenthaler, Alexander Egarter, Stefan Tavernaro, Johann Happacher, Ortsobfrau Judith Rainer, Monika Happacher, Irmgard Pfeifhofer, Christian Gruber, Peter Karadar und Bezirksobmann Thomas Walch (es fehlt Hannes Aichner).
Badge Local
Der neue Ortsausschuss von Sexten: Von links Klaus Tschurtschenthaler, Alexander Egarter, Stefan Tavernaro, Johann Happacher, Ortsobfrau Judith Rainer, Monika Happacher, Irmgard Pfeifhofer, Christian Gruber, Peter Karadar und Bezirksobmann Thomas Walch (es fehlt Hannes Aichner).

Sexten – Kürzlich fand im „Rudolf-Stolz-Museum“ in Sexten die Jahresversammlung der Ortsgruppe Sexten des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) statt. Dabei standen die Wahlen auf Ortsebene auf dem Programm. Judith Rainer vom „Family Resort Rainer“ wird auch in Zukunft der Ortsgruppe Sexten als Obfrau vorstehen.

In den neuen Ortsausschuss wurden zudem Peter Karadar vom Hotel „St. Veit“, Stefan Tavernaro, Residence/Restaurant „Grüne Laterne“, Johann Happacher vom Camping „Caravan Park“, Monika Happacher von der Bar „Happacher“, Klaus Tschurtschenthaler vom Gasthaus „Zum Klaus“, Alexander Egarter vom Hotel „Monika“, Christian Gruber vom Hotel „Gruber“, Hannes Aichner vom Hotel „Kreuzbergpass“ und Irmgard Pfeifhofer von der Skihütte „Helmhang“ gewählt.

Ortsobfrau Judith Rainer dankte für die gute Zusammenarbeit in der Ortsgruppe und mit der Gemeindeverwaltung. Das vergangene Jahr habe sich der Ausschuss intensiv mit der Reorganisation der Tourismusorganisationen, der neuen Marke „3 Zinnen“ sowie dem Alpinzentrum, das rund um das „Haus Sexten“ entstehen soll, beschäftigt. In diesem Jahr werden in Sexten unter anderem das Welterbefest „Sextner Dolomiten“, ein Sommerfest zum internationalen Tag des UNESCO-Welterbes sowie das Kletterforum „Vertical Arena“ mit Vorträgen und Diskussionen stattfinden.

Im Oktober werden im Rahmen des „1. Welterbeforum Dolomiten“ wieder die Sextner Kamingespräche abgehalten. Besonders freute sich Rainer über die Tatsache, dass hierzu der Marketingleiter von Zermatt, der Partnergemeinde Sextens, als Redner gewonnen werden konnte. Zudem betonte Rainer, dass der Tourismusverein für die nächste Sommersaison einen exklusiven Shuttleservice für Sextner Gäste nach Auronzo einrichten wird, da die öffentliche Verkehrsverbindung sehr schlecht sei. „Sexten für einheimische lebenswert und für Gäste erlebenswert zu machen“, das ist das Ziel der HGV-Ortsgruppe von Sexten.

Bürgermeister Fritz Egarter lobte die Arbeit der Touristiker und bestätigte die Tatsache, dass der Tourismus die wirtschaftliche Triebfeder Sextens sei. Außerdem informierte er über die Breitband- sowie die Fiberglasverbindung im Dorf.

Bezirksobmann Thomas Walch lobte die Aktivität der Ortsgruppe und berichtete von der Reorganisation der Tourismusorganisationen. Zudem betonte Walch, dass es wichtig sei, sich mit der Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen und diese in den Betrieben zu vertiefen.

Auf die Nachhaltigkeit ging auch Lisa Aspmair von der HGV-Unternehmensberatung in ihrem Vortrag ein. Verbandssekretär Walter Gasser informierte über Arbeitssicherheits-, Erste-Hilfe und Brandschutzkurse sowie die Kennzeichnung von Allergenen.

HGV, Bozen

stol