Donnerstag, 12. Juli 2018

Jugend- und Kulturzentrum UFO aktiv

Aktiv und engagiert zeigt sich das Brunecker Jugend- und Kulturzentrum UFO auch im Sommer.

Atmosphäre in der Naturarena des UFO (Foto by Gunther Niedermair)
Badge Local
Atmosphäre in der Naturarena des UFO (Foto by Gunther Niedermair)

Das Jugend- und Kulturzentrum UFO präsentiert vom 17. Juli bis 23. August heuer zum neunzehnten Mal ein Kulturprogramm mit insgesamt 21 Filmen, 1 Filmfeschtl, 6 Konzerten und 1 Theaterproduktion. Der „UFO Summer“ ist ein wichtiger Beitrag zur Film- und Musikkultur - jährlich besuchen bis zu 6000 Gäste die Veranstaltungen in Bruneck, die unter dem Motto „Sommer und Kino, Musik und Genießen“ stehen. 

Der UFO-Summer findet in der wunderschönen Naturarena vor dem UFO statt und ermöglicht eine optimale Sicht auf die Riesenleinwand. Die Konzerte spielen sich auf der Café-Terrasse ab. Bei schlechtem Wetter werden die Filme im Saal gezeigt, die Terrasse ist regensicher. Das Programm richtet sich an Jugendliche wie auch an Erwachsene, an Einheimische und Gäste.

Hier nur einige der Abendfilme (jeweils am Dienstag & Donnerstag), die ab 21 Uhr bei lauen Sommernächten unterm Sternenhimmel zu sehen sind: Los geht’s mit der berührenden Komödie „Ein Dorf sieht schwarz“ über ein französisches Dorf und seinem kongolesischen Gemeindearzt. Die Bestseller-Verfilmung „Lion“ berichtet von der Suche des Adoptivkindes Saroo nach seiner Ursprungsfamilie. „Amelie rennt“ ist ein Ereignis für die ganze Familie. Der vielfach ausgezeichnete Film rund um ein 13-jähriges Mädchen wurde in Seis, Völs am Schlern und im Ahrntal gedreht. Ganz anders dann der schräge Film „Wilde Maus“ mit und von Josef Hader. Die Geschichte von einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Lenny und dem herzkranken David wird in „Dieses bescheuerte Herz“ mit Elyas M'Barek erzählt.

Am Dienstag Nachmittag um 17 Uhr werden wieder spannende Kinderfilme im UFO-Saal gezeigt, u.a. der Kinderfilm „König Laurin” des Südtiroler Regisseurs Matthias Lang und der Mitmach-Kinofilm “Aschenbrödel und der gestiefelte Kater“. Passend zu den jeweiligen Filmen können sich die jungen Kinofreunde bereits ab 16 Uhr auf ein lustiges Rahmenprogramm freuen.

Filmfeschtl mit Andreas Pichler

Heuer findet das fünfte dreitägige „Filmfeschtl“ statt. Diesmal ist es dem Bozner Regisseur und Produzenten Andreas Pichler gewidmet. Am 24. Juli werden drei Dokumentarfilme, die beispielhaft für das Schaffen des engagierten Filmemachers stehen, gezeigt. „Mirabella / Sindelfingen“ berichtet über das Leben der italienischen GastarbeiterInnen, „Europe for sale“ vom Ausverkauf unserer Kulturgüter und Berge. „Die Akte Pasolini“ untersucht die mysteriösen Umstände der Ermordung des großen italienischen Regisseurs. Am zweiten Filmabend wird Pichlers bekanntester Kino-Dokumentarfilm über die Tourismusindustrie „Das Venedig Prinzip“ vorgeführt.

Am Samstag, den 28. Juli findet der Höhepunkt mit dem Film „Das System Milch“ statt. Zudem erwartet das Publikum ein Gespräch mit Andreas Pichler und das Konzert mit „Self Fulfilling Prophecy“.

Die Musikplattform in Bruneck

Der Mittwochabend ist ab 20.30 Uhr der Musik gewidmet. Die Open-Air Bühne wird zur Plattform für Newcomer und bekannte Stimmen. Wir erleben Musik ohne Grenzen - von der Schweiz bis nach Australien, von der innovativen Electronica Szene bis zu New Folk aus den USA, von der internationalen Szene bis hin zu den neuesten Projekten der Südtiroler MusikerInnen. Diese Bands werden den Brunecker Sommer prägen: Caravãna Sun, AYU & Silvia, Fainschmitz, Lucille & The Cats und Three For Silver.

Heuer bietet der UFO-Summer zudem Raum für eine besondere Theaterproduktion des Schauspielkollektivs Binnen-I. Im Stück „Und jetzt: die Welt!“ porträtiert Sibylle Berg gnadenlos und zärtlich das prekäre Leben junger Frauen.

Die Veranstaltung findet bei freiem Eintritt statt. 

Jugend- und Kulturzentrum UFO, Bruneck

stol