Dienstag, 17. April 2018

Jugenddienst Bozen-Land: Fit für den Sommer

Der Jugenddienst Bozen-Land betreut im kommenden Sommer rund 1800 Teilnehmer und rund 100 Betreuer sorgen für ein abwechslungsreiches und spannendes Programm.

Die vielen Betreuer sorgen für ein reichhaltiges Programm.
Badge Local
Die vielen Betreuer sorgen für ein reichhaltiges Programm.

Um die Qualität der rund 80 Sommerprogramme zu garantieren, wird viel Wert auf die Auswahl und die Ausbildung der SommerbetreuerInnen gelegt. Deshalb haben sich rund 100 Jugendliche zwischen 16 und 25 eineinhalb Tage lang auf ihre Betreueraufgaben im Sommer vorbereitet. 

Der Jugenddienst Bozen-Land hat zu diesem Zweck letztes Wochenende in Jenesien sechs Workshops mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten organisiert. Die Mitarbeiter Jasmin Saltuari und Günther Reichhalter erklärten die Aufgaben und Rollenverteilung in einem Sommerteam, während Patrick Ennemoser das gesamte Material und die neu angekauften Spiele vorstellte. Außerdem gab es einen Erste-Hilfe-Workshop, der Spieleverein „dinx“ war mit den verschiedensten Brett- und Kartenspielen vor Ort und bei einem weiteren Workshop brachte man den TeilnehmerInnen neue Kennenlern-, Kreis- und Kooperationsspiele näher. Beim letzten Workshop war kreatives Gestalten angesagt: Die Firma Opitec stellte ihren neuen Katalog vor und eine ganze Reihe interessante Spielgegenstände wurden direkt gebastelt. Beim anschließenden Spielen konnten die BetreuerInnen gleich selbst erkennen, dass die gebastelten Objekte auch bei den betreuten Kindern und Jugendlichen im Sommer gut ankommen werden.   

Der Jugenddienst Bozen-Land freut sich, so viele motivierte und engagierte Jugendliche im Team zu haben. Für Günther Reichhalter sind die Jobs enorm wichtig: „Durch unsere Sommerprogramme ermöglichen wir vielen Jugendlichen eine Sommertätigkeit, bei welcher sie ihre organisatorischen und sozialen Kompetenzen unter Beweis stellen können. Zudem ermöglichen die SommerbetreuerInnnen durch ihren Einsatz vielen Kindern einen unvergesslichen Sommer.“

Jugenddienst Bozen-Land, Andreas-Hofer Straße 9

stol