Dienstag, 16. April 2019

Jugendliche feiern Ostern in Taizé

Vom 17. bis 23. April fahren 36 Jugendliche mit Südtirols Katholischer Jugend (SKJ) nach Taizé in Frankreich, um mit der ökumenischen Brudergemeinschaft von Taizé und Tausenden von Jugendlichen aus aller Welt die Ostertage zu verbringen.

Seit vielen Jahren organisiert Südtirols Katholische Jugend die Fahrt nach Taizé und die Jugendlichen nehmen das Angebot begeistert an. - Foto: SKJ
Badge Local
Seit vielen Jahren organisiert Südtirols Katholische Jugend die Fahrt nach Taizé und die Jugendlichen nehmen das Angebot begeistert an. - Foto: SKJ

Raus aus dem Alltag und gemeinsam mit vielen Jugendlichen ein anderes Osterfest erleben: Das ermöglicht die jährliche Osterreise nach Taizé. Seit vielen Jahren organisiert Südtirols Katholische Jugend die Fahrt nach Taizé und die Jugendlichen nehmen das Angebot begeistert an.

Taizé liegt in der Nähe von Cluny, im französischen Südburgund. 1940 wurde dort eine internationale ökumenische Communauté von Frère Roger gegründet.

Der internationale Männerorden zählt an die 100 Brüder, Katholiken und Mitglieder verschiedener evangelischer und orthodoxer Kirchen und heißt jedes Jahr etwa 200.000 Jugendliche und junge Erwachsene aller Nationalitäten und Konfessionen bei sich willkommen.

Taizé-Startgebet im Kinder- und Jugendzentrum „Josef Mayr-Nusser“

„Wer nicht mit nach Taizé fahren kann, aber ein Taizégebet erleben möchte, ist herzlich zum Startgebet eingeladen“, erklärt Daniel Donner.

Das „Start-Gebet“ der Gruppe, die nach Frankreich fahren wird, findet am 17. April um 18:30 Uhr im Besinnungsraum des Kinder- und Jugendzentrums „Josef Mayr-Nusser“ am Silvius-Magnago-Platz 7 in Bozen statt. Es ist offen für alle Interessierten.

stol

stol