Samstag, 20. Juni 2015

Juncker kritisiert EU-Regierungschefs in der Flüchtlingsfrage

Vor dem EU-Gipfel in der kommenden Woche, bei dem es auch um die Flüchtlingskrise geht, hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die EU-Staats- und Regierungschefs scharf kritisiert. „Es reicht nicht, abends vor den Fernsehschirmen zu weinen, wenn Menschen im Mittelmeer ertrinken, und am nächsten Morgen im Rat eine Gedenkminute abzuhalten“, sagte Juncker dem „Spiegel“

Der Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker (Im Bild) kritisierte die Flüchtlingspolitik der einzelnen EU-Regierungschefs scharf.
Der Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker (Im Bild) kritisierte die Flüchtlingspolitik der einzelnen EU-Regierungschefs scharf. - Foto: © APA/AP

stol