Mittwoch, 07. August 2019

Junger Kalterer filmt für „Tomorrowland“: 100 Millionen Klicks

Das neueste Abenteuer des jungen Filmemachers Lukas Kusstatscher kommt einem Ritterschlag in der Szene gleich: Die Filmsequenzen für das offizielle Aftermovie des Festivals „Tomorrowland“ erreichen letzthin über 100 Millionen Klicks auf YouTube. In wenigen Tagen wird die Ausgabe 2019 online gestellt. Dies berichtet das Tagblatt „Dolomiten“ in seiner Mittwochausgabe.

Lukas Kusstatscher. - Foto: Instagram/Lukas Kusstatscher
Badge Local
Lukas Kusstatscher. - Foto: Instagram/Lukas Kusstatscher

„Als ich während eines Drehs in Frankreich vom Produzenten gefragt wurde, ob ich denn bei Tomorrowland mitwirken möchte, musste ich echt nicht lange überlegen“, erinnert sich Lukas Kusstatscher an einen jener Momente zurück, die man einfach beim Schopf packen muss. Ein Jugendtraum sollte wahr werden.

Tomorrowland ist eines der angesagtesten Open-Air-Festivals weltweit und wird jedes Jahr in der belgischen Stadt Boom organisiert. Lukas Kusstatscher (25) aus Kaltern ist ein aufstrebender Filmemacher in den Bereichen Outdoor und Lifestyle. 

Lukas Kusstatscher war einer von nur 10 beauftragten Filmern aus aller Herren Länder, die den Auftrag hatten, Szenen für das offizielle Aftermovie festzuhalten. In wenigen Tagen wird die Ausgabe 2019 online gestellt.

D/az

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol