Montag, 20. Juni 2016

Justiz beginnt Prüfung der Bundespräsidentenwahl in Wien

Einen Monat nach der Bundespräsidentenwahl in Österreich beginnt in Wien die Gerichtsverhandlung über die Gültigkeit des Urnengangs. Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat am Montag die Zeugeneinvernahme zur Anfechtung der Hofburg-Wahl begonnen. 90 Vertreter von Wahlbehörden werden bis Donnerstag zu den FPÖ-Vorwürfen befragt.

Unter dem Vorsitz von Präsident Herhart Holzinger (2. von links) hat der Österreichische Verfassungsgerichtshof die Verhandlung über die Gültigkeit der Hofburg-Wahl begonnen.
Unter dem Vorsitz von Präsident Herhart Holzinger (2. von links) hat der Österreichische Verfassungsgerichtshof die Verhandlung über die Gültigkeit der Hofburg-Wahl begonnen. - Foto: © APA

stol