Samstag, 17. März 2018

Känguru der Mathematik, Wettbewerb für motivierte Schüler

Über 50 Kinder der Grundschule Msgr. J. Tschurtschenthaler nahmen in drei unterschiedlichen Alterskategorien teil.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Die Förderung von Schülern mit besonderen Begabungen ist in allen Schulstufen der Grundschule Msgr. J. Tschurtschenthaler ein wichtiger Auftrag.

Ein besonderes Highlight ist der mathematische Multiple-Choice-Wettbewerb „Känguru der Mathematik“, der alljährlich am 3. Donnerstag im März in 60 Ländern gleichzeitig stattfindet.

„Känguru der Mathematik“ wurde in Australien 1978 „geboren“ und kam über Frankreich auch in unsere Klassenzimmer: Ein Wettbewerb, der Spaß macht und Rätselcharakter hat. Das Spektrum der Aufgaben ist so breit, dass jedes Kind etwas findet, was sich lösen lässt und dabei noch Spaß macht.

Über 50 Kinder der Grundschule Msgr. J. Tschurtschenthaler nahmen in drei unterschiedlichen Alterskategorien teil: Felix entspricht der ersten und zweiten Klasse, Ecolier der dritten, vierten und Benjamin der fünften Schulstufe.

Eine anregende Lernumgebung unterstützt die Bedürfnisse begabter Kinder. Logisches Denken, Strukturieren, Kombinieren, Schätzen, geometrisches Vorstellungsvermögen– dies wurde im Mathematikunterricht trainiert. Diese Fertigkeiten spielen im täglichen Leben, wohin man schaut, eine Rolle. Die leicht zu lösenden Einstiegsaufgaben unterstützten die probierenden Ansätze. Auch mathematische Fantasie wurde beim Wettbewerb benötigt.

Spannend, eine echte Herausforderung.

Grundschule Msgr. J. Tschurtschenthaler, Brixen

stol