Montag, 12. November 2018

Kann man Bucheckern essen?

Wer im Herbst durch den Wald spaziert, kann sie auf dem Boden finden: die Bucheckern. Die Früchte der Rotbuche (Fagus sylvatica) fallen, wenn sie reif sind, aus dem stacheligen Fruchtbecher heraus. In den so genannten Mastjahren, alle 5 bis 8 Jahre, tragen die Buchen besonders viele Früchte, informiert die Verbraucherzentrale Südtirol (VZS).

In Notzeiten wurden Bucheckern übrigens zu Öl gepresst, zu Mehl vermahlen und auch geröstet als Kaffeeersatz verwendet.
Badge Local
In Notzeiten wurden Bucheckern übrigens zu Öl gepresst, zu Mehl vermahlen und auch geröstet als Kaffeeersatz verwendet. - Foto: © shutterstock

stol