Montag, 23. November 2015

Kastelbell: Die Umfahrung kann kommen

Der Durchzugsverkehr belastet die Ortschaften Kastelbell und Galsaun. Nun wird durch den Bau einer Umfahrungsstraße samt Tunnel eine Verkehrsentlastung angestrebt. Der Technische Landesbeirat hat jetzt grünes Licht für die Pläne gegeben.

Gutgeheißen: die Pläne für die neue Umfahrungsstraße Kastelbell-Galsaun mit T-Knoten im Westen.
Badge Local
Gutgeheißen: die Pläne für die neue Umfahrungsstraße Kastelbell-Galsaun mit T-Knoten im Westen.

Die Ausschreibung dafür soll nach den notwendigen Enteignungen 2017 erfolgen. Die Gesamtkosten werden sich auf über 82 Millionen Euro belaufen.

Die neue Umfahrungsstraße hat eine Gesamtlänge von rund 3,3 Kilometern, beginnt von Westen kommend kurz vor Schloss Kastelbell und mündet im Osten auf der Höhe der Gewerbezone Galsaun wieder in die bestehende Staatsstraße.

Die Linienführung der Trasse wurde so angelegt, dass sich der Eingriff auf Landschaft und Kulturgrund auf ein Mindestmaß beschränkt. 

Das weitere Vorgehen sieht nun die Einleitung und Durchführung der Grundablöseverfahren in den Jahren 2016/17 vor und die Ausschreibung der Bauarbeiten, die laut genehmigtem Bautenprogramm ab 2017 geplant ist.

stol