Samstag, 21. Oktober 2017

Katalanischer Regierungschef wirft Madrid „Putsch” vor

Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat die von der spanischen Zentralregierung beschlossenen Maßnahmen zur Beendigung der Unabhängigkeitsbestrebungen in der Region als „Putsch” sowie als „inakzeptablen Angriff auf die Demokratie” zurückgewiesen. Es sei die „schlimmste Attacke” gegen Katalonien seit der Diktatur von Francisco Franco (1939-1975), so Puigdemont in einer TV-Ansprache.

Foto: APA (AFP)
Foto: APA (AFP)

stol