Freitag, 11. November 2016

Keine Pflicht zur Feiertagsarbeit

Der Fall: Im Piemont hat sich eine Mitarbeiterin eines Konfektionsgeschäftes geweigert, am Dreikönigstag, der auf einen Wochentag fiel, zur Arbeit zu erscheinen. Sie begründete ihre Entscheidung damit, dass es sich dabei sowohl um einen gesetzlichen als auch um einen religiösen Feiertag handle. Der Arbeitgeber hat der Verkäuferin daraufhin eine Geldstrafe als Disziplinarmaßnahme auferlegt. Dagegen hat die Mitarbeiterin beim zuständigen Arbeitsgericht Rechtsmittel eingebracht.

stol