Freitag, 08. April 2016

Kellerei Kaltern präsentiert ihr "kunst.stück"

Am Freitagabend präsentierte die Kellerei Kaltern einen ganz besonderen Wein, ein echtes Kunststück sozusagen. Im kunst.stück2014-Wettbewerb entwarfen Designer zudem ein Etikett für limitierte Magnumflaschen.

Thomas Anrather
Thomas Anrather

Mit dem Jahrgang 2014 beginnt die Kellerei Kaltern eine neue Tradition. Der Wein aus der Traubenpartie, die den Kellermeister aufgrund ihrer Qualität besonders begeistert hat, mit der die Natur sozusagen ein Kunststück vollbracht hat, wird in einer limitierten Auflage von 2.014 Magnumflaschen abgefüllt.

Die Kellerei Kaltern hat Künstler und Designer eingeladen, das Etikett für das kunst.stück 2014 zu gestalten. Claudio Paternoster, Künstler aus Leidenschaft, hat es mit seiner außergewöhnlichen Interpretation geschafft, diesen Wein ästhetisch und inhaltlich in seiner Einzigartigkeit am besten darzustellen und die Jury und das Publikum zu überzeugen.

Das kunst.stück 2014 ist ein Weißburgunder aus Lagen oberhalb Kaltern Dorf auf 550 bis 600m Meereshöhe. Die Spuren des Ozeans sind eingraviert in die Kalkschotterböden dieses Weinbergs und klingen wie ein Echo des Meeresrauschens im salzigen Finale dieses Weins nach. Das Konzept des Künstlers inspiriert sich daher am Thema „Sehnsucht nach dem Meer“. 

Am Freitagabend wurde dieser prestigeträchtige Wein im Rahmen eines besonderen Events im Museion der Öffentlichkeit vorgestellt.

STOL war on Tour und zeigt die besten Bilder. 

stol