Freitag, 01. September 2017

Kenia: Oberstes Gericht annulliert Präsidentenwahl

Kenias oberstes Gericht hat die Präsidentenwahl vom 8. August annulliert.

Der Oppositionsführer Raila Odinga hatte seine Niederlage bei der Präsidentenwahl vor Gericht angefochten.
Der Oppositionsführer Raila Odinga hatte seine Niederlage bei der Präsidentenwahl vor Gericht angefochten. - Foto: © LaPresse

Das gab der Vorsitzende Richter Justice Marsha am Freitag in Nairobi bekannt.

Der Oppositionsführer Raila Odinga hatte seine Niederlage bei der Präsidentenwahl vor Gericht angefochten, nachdem der Amtsinhaber Uhuru Kenyatta zum Wahlsieger erklärt worden war.

dpa

stol