Samstag, 22. Juli 2017

Kern ermahnt Kurz – Kanzler befürchtet Schaden für Südtirol

Bundeskanzler Christian Kern hat Außenminister Sebastian Kurz ermahnt, es im Streit mit Italien in der Flüchtlingspolitik nicht zu weit zu treiben: „So geht es einfach nicht. Wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht gegen Italien positionieren“, sagte Kern der „Presse am Sonntag“, nachdem er am Samstagfrüh mit dem italienischen Ministerpräsidenten Paolo Gentiloni telefoniert hatte.

Christian Kern Kern erteilt Drohungen, die Brenner-Grenze zu schließen, eine Absage.
Christian Kern Kern erteilt Drohungen, die Brenner-Grenze zu schließen, eine Absage. - Foto: © APA

stol