Samstag, 07. Oktober 2017

Kern: „Zusammenarbeit mit Brenner exzellent“

Der österreichische Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) lobt Italiens Anstrengungen im Umgang mit der Flüchtlingskrise.

Mit der guten Zusammenarbeit an der gemeinsamen Grenze sei es nicht getan, so Kurz.
Mit der guten Zusammenarbeit an der gemeinsamen Grenze sei es nicht getan, so Kurz. - Foto: © APA

„Ich habe großen Respekt für das, was Italien tut und getan hat. Die Kooperation am Brenner ist exzellent. Italien handelt mit großem Verantwortungsbewusstsein und ich schätze das sehr“, betonte der österreichische Kanzler im Interview mit der italienischen Tageszeitung „Corriere della Sera“ (Samstagsausgabe).

Die von Italien gestartete Zusammenarbeit mit der libyschen Küstenwache habe zu außerordentlichen Resultaten geführt, so der Kanzler. Doch dies sei nur ein Zwischenschritt, betonte Kern, der eigenen Angaben zufolge in engem Kontakt mit dem italienischen Premier Paolo Gentiloni ist. Fortschritte müssten in Nordafrika erzielt werden.

„Europas Verantwortung endet nicht an seinen Außengrenzen. Wenn wir Menschen zurückschicken, müssen wir sorgen, dass sie würdevoll behandelt werden. Unter diesem Aspekt gibt es noch viel Arbeit zu tun“, sagte Kern.

apa

stol