Samstag, 23. Januar 2016

Kerry rechnet mit Beginn der Syrien-Gespräche in nächsten Tagen

US-Außenminister John Kerry ist optimistisch, dass die Verhandlungen über einen Frieden in Syrien bald beginnen können. „Wir sind zuversichtlich, dass die Gespräche mit gutem Einsatz in den nächsten Tagen losgehen können“, sagte er am Samstag nach einem Treffen mit den Außenministern des Golfkooperationsrates (GCC) in Riad.

Ist zuversichtlich, dass die Friedensgespräche über Syrien bald beginnen können: US-Außenminister John Kerry. - Archivbild.
Ist zuversichtlich, dass die Friedensgespräche über Syrien bald beginnen können: US-Außenminister John Kerry. - Archivbild. - Foto: © APA/AP

Am Nachmittag will er mit dem saudischen König Salman und führenden Vertretern der syrischen Opposition sprechen. Der eigentlich für Montag geplante Beginn der neuen syrischen Friedensgespräche in Genf steht seit Tagen auf der Kippe und muss wahrscheinlich verschoben werden.

Russland als enger Verbündeter des Regimes und die syrische Opposition streiten sich darum, welche Regimekritiker bei den Gesprächen in Genf am Tisch sitzen. Die arabische Tageszeitung „Al-Hayat“ meldete, Kerry wolle die Opposition in Riad zu Zugeständnissen bewegen.

Die syrischen Friedensverhandlungen sollen den Weg für eine Übergangsregierung ebnen und den bald fünfjährigen Bürgerkrieg beenden. In dem Konflikt sind bisher mehr als 250.000 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als elf Millionen Menschen wurden vertrieben.

apa/dpa

stol