Donnerstag, 14. Dezember 2017

KFS-Familien feiern den Advent in Lichtenstern

Die Adventszeit nutzt der Katholische Familienverband Südtirol (KFS) alljährlich, um seinen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Danke zu sagen und zwar mit der Einladung zu „Advent in Lichtenstern“, einem Tag der Ruhe und Entspannung für alle KFS-Ausschussmitglieder mit ihren Familien.

So schön ist der Advent im Haus der Familie am Ritten.
Badge Local
So schön ist der Advent im Haus der Familie am Ritten.

56 Erwachsene und 47 Kinder zwischen zwei und elf Jahren erlebten einen gemütlichen, besinnlichen Tag im Haus der Familie.

„Beim Basteln und Singen konnten die Familien die gemeinsame Zeit genießen und sich ganz stressfrei auf die kommenden Feiertage einstimmen“, erklärte KFS-Geschäftsführerin Samantha Endrizzi. Zu Beginn gestaltete Familienseelsorger Toni Fiung eine Besinnung in der neuen Waldkirche. Anschließend begleitete er die Familien zu einem Rundgang in die Natur. KFS-Präsidentin Angelika Mitterrutzner las Weihnachtsgeschichten und im großen Saal wurden mit Paul und Silvia Dalvai Advents- und Weihnachtslieder gesungen.

Am Nachmittag wurde geschnitten, geklebt und verziert. Es entstanden Filzchristbäume, Korkenengel, Schmuck aus Kaffeetabs, Weihnachtskarten oder dekorierte Papiertaschen. Alle Basteleien durften mit nach Hause genommen werden und schmücken nun vielleicht schon das eine oder andere Wohnzimmer.

„Advent in Lichtenstern ist nicht nur irgendein Termin im Verbandsjahr sondern eine Tradition, unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die wertvolle Arbeit, die sie im ganzen Jahr leisten, zu danken und ihnen etwas zurückzugeben“, erklärte Angelika Mitterrutzner. Damit dieser Tag für die Ehrenamtlichen organisiert werden konnte, waren neben dem KFS-Büroteam wiederum Ehrenamtliche beteiligt: Inge Lunger, Anna und Ruth Oberschmied, Rosi Kronbichler und Elisabeth Dario.

 stol

stol