Freitag, 13. April 2018

Kolumbianische Rebellen töteten ecuadorianische Journalisten

Drei von Rebellen an der Grenze zu Kolumbien entführte Ecuadorianer sind tot. Die beiden Journalisten und ihr Fahrer seien ermordet worden, sagte Ecuadors Präsident Lenín Moreno am Freitag. Die ecuadorianischen Sicherheitskräfte leiteten eine Großfahndung nach den Tätern im Grenzgebiet ein.

Drei von Rebellen an der Grenze zu Kolumbien entführte Ecuadorianer sind tot.
Drei von Rebellen an der Grenze zu Kolumbien entführte Ecuadorianer sind tot. - Foto: © APA/AFP

stol