Mittwoch, 22. Juni 2016

Kolumbien und FARC-Rebellen schließen Waffenstillstand

Die kolumbianische Regierung und die FARC-Rebellen haben sich nach jahrelangen Verhandlungen auf ein Waffenstillstandsabkommen geeinigt.

Die kolumbianische Regierung und die FARC-Rebellen haben einen Waffenstillstand beschlossen.
Die kolumbianische Regierung und die FARC-Rebellen haben einen Waffenstillstand beschlossen. - Foto: © LaPresse

Beide Seiten hätten sich auf einen „definitiven Waffenstillstand und eine Einstellung der beiderseitigen Feindseligkeiten“ verständigt, teilten beide Seiten am Mittwoch am Verhandlungsort Havanna mit.

Wann die Vereinbarung zur Beendigung des jahrzehntelangen Konflikts in Kraft tritt, wurde zunächst nicht mitgeteilt.

apa/afp

stol