Dienstag, 22. März 2016

Kompatscher zu Brüssel: "Zutiefst entsetzt"

Auch die Sitzung der Landesregierung am Dienstag war überschattet von den Anschlägen in Brüssel. Landeshauptmann Arno Kompatscher hat bei der Pressekonferenz im Anschluss an die Regierungssitzung im Namen der gesamten Landesregierung die Attentate verurteilt und zum Zusammenrücken aufgerufen.

Arno Kompatscher hat am Dienstag sein Entsetzen über die Terror-Attacken in Brüssel ausgedrückt.
Arno Kompatscher hat am Dienstag sein Entsetzen über die Terror-Attacken in Brüssel ausgedrückt. - Foto: © D

"Wir sind zutiefst entsetzt über die jüngsten Ereignisse in Brüssel", so der Landeshauptmann wörtlich, "die Attentate sind ein feiger Anschlag auf unsere Freiheit und unsere Demokratie. Sie treffen Europa tief ins Herz. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen, aber auch bei den Menschen in Brüssel, für die diese Anschläge einen besonders tiefen Einschnitt bedeuten. Nun gilt es, unsere Werte verstärkt zu verteidigen, noch enger zusammenzurücken und dem Terrorismus mit Entschiedenheit und in aller Härte den Kampf anzusagen."

lpa

stol