Sonntag, 10. Januar 2016

Konflikt mit dem Iran: Arabische Liga stärkt Saudi-Arabien den Rücken

Die Arabische Liga hat Saudi-Arabien im Konflikt mit dem Iran den Rücken gestärkt.

Foto: © shutterstock

In einer gemeinsamen Stellungnahme nach einem Treffen in Kairo verurteilten die arabischen Außenminister am Sonntag die Erstürmung der saudischen Botschaft in der iranischen Hauptstadt Teheran. Man stehe hinter dem Königreich und wende sich gegen die Politik des Iran, die religiöse Spannungen erzeuge und Terrorgruppen unterstütze.

„Diese Angriffe (...) reflektieren deutlich den Ansatz der iranischen Politik in der arabischen Welt“, sagte der saudi-arabische Außenminister Adel al-Dschubair. Nur der Libanon unterschrieb die Stellungnahme nicht, weil die in seiner Regierung vertretene Schiitenmiliz Hisbollah darin mit Terrorakten in Verbindung gebracht wird.

Ähnlich hatten sich am Samstag Vertreter des Golfkooperationsrates (GCC) positioniert. Unter den arabischen Ländern ist Saudi-Arabien die größte Volkswirtschaft und mit Abstand die einflussreichste Regionalmacht. Das Land dominiert die Arabische Liga und den GCC.

dpa

stol