Mittwoch, 22. Juli 2020

Krankenhaus-Serie „Grey's Anatomy“ will Corona thematisieren

Die Krankenhaus-Serie „Grey's Anatomy“ will in künftigen Folgen die Coronavirus-Pandemie zum Thema machen. „Es ginge gar nicht, eine seit langem laufende Mediziner-Serie zu sein und das Topthema der Medizin unserer Lebenszeit zu ignorieren“, sagte Produzentin Krista Vernoff Medienberichten vom Mittwoch zufolge bei einer Online-Diskussionsrunde.

Die Autoren der Serie unterhielten sich derzeit mit Ärzten über deren Erfahrungen mit der Pandemie. (Symbolbild)
Die Autoren der Serie unterhielten sich derzeit mit Ärzten über deren Erfahrungen mit der Pandemie. (Symbolbild) - Foto: © shutterstock
„Wir werden diese Pandemie auf jeden Fall thematisieren.“ Details nannte sie zunächst keine. Die Autoren der Serie unterhielten sich derzeit mit Ärzten über deren Erfahrungen mit der Pandemie.

„Grey's Anatomy“ läuft in den USA schon seit 2005 und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Wann die im März aufgrund der Coronavirus-Pandemie gestoppte Produktion der Serie wieder aufgenommen werden kann, war zunächst noch nicht klar.

dpa