Freitag, 17. Mai 2019

Krankenhausbefund verspätet erhalten: Schadenersatz

Der Fall: Im Rahmen einer gynäkologischen Visite in einem Trienter Krankenhaus wurde bei einer Frau ein PAP-Test vorgenommen, dessen Ergebnis positiv ausfiel. Die Frau hat das Testergebnis jedoch erst 5 Monate später abholen lassen. Zu dem Zeitpunkt war der Tumor aber bereits sehr schwerwiegend, so dass die Patientin unverzüglich mehreren Chemotherapie-Zyklen unterzogen wurde. Einige Monate später wurde sie wegen Beschwerden in ein anderes Krankenhaus in Trient eingeliefert, wo sie innerhalb weniger Stunden verstarb.

Das Krankenhaus hätte die Frau sofort über die Ergebnisse ihrer Untersuchung informieren müssen. Bild: Shutterstock
Das Krankenhaus hätte die Frau sofort über die Ergebnisse ihrer Untersuchung informieren müssen. Bild: Shutterstock

stol