Freitag, 24. August 2018

Krebskranker US-Senator McCain stellt Chemotherapie ein

Der todkranke US-Senator John McCain, einer der profiliertesten Kritiker von Präsident Donald Trump innerhalb der republikanischen Partei, stellt seine Krebsbehandlung ein.

John McCain.
John McCain. - Foto: © APA/AFP

„Der Fortschritt der Krankheit und die Unerbittlichkeit des Alterns haben ihr Urteil gefällt“, erklärte McCains Familie am Freitag. „Mit seiner üblichen Willensstärke“ habe der 81-Jährige entschieden, die Chemotherapie zu beenden.

McCain gehört zu den prominentesten Mitgliedern des US-Senats, dem er seit mehr als drei Jahrzehnten angehört. Im vergangenen Jahr wurde bei ihm ein aggressiver Gehirntumor diagnostiziert. Der Vietnamkriegs-Veteran und langjährige Senator genießt über die Parteigrenzen hinweg großes Ansehen. McCain ist einer der schärfsten Kritiker seines Parteikollegen Trump innerhalb der Republikaner.

apa/afp

stol