Freitag, 10. April 2015

Kuba erstmals bei Amerika-Gipfel – Obama trifft Castro

Nach dem Ende der mehr als 50-jährigen Eiszeit mit den USA nimmt das sozialistische Kuba erstmals an einem Amerika-Gipfel teil. Als Symbol des Neustarts wollen auch der kubanische Staatschef Raul Castro und US-Präsident Barack Obama zu einem ersten direkten Gespräch zusammenkommen.

Barack Obama - Archivbild
Barack Obama - Archivbild - Foto: © LaPresse

Obama und Castro trafen am Donnerstagabend (Ortszeit) zum Gipfel in Panama-Stadt ein. Die zweitägige Veranstaltung am Freitag und Samstag, zu der erstmals alle 35 amerikanischen Staaten geladen sind, steht ganz im Zeichen der kubanisch-US-amerikanischen Annäherung.

Die US-Regierung will dazu Kuba offenbar auch von der Liste der Terror-Unterstützer nehmen. Dies empfehle das Außenministerium nach längerer Prüfung, teilte der demokratische Senator Ben Cardin mit.

Es handle sich dabei um einen wichtigen Schritt bei der im Dezember eingeleiteten Annäherung, fügte der Senator in einer Mitteilung hinzu.

apa/dpa

stol