Mittwoch, 22. Januar 2014

Künftige Rolle Assads spaltet Syrien-Friedenskonferenz

Zum Auftakt der Syrien-Friedenskonferenz gibt es Streit über die politische Zukunft von Staatschef Bashar al-Assad – eine Frage, die das Treffen zum scheitern bringen könnte. US-Außenminister John Kerry betonte am Mittwoch in Montreux, dass in einer Übergangsregierung kein Platz für Assad sei. Russland mahnte dagegen, das Ausland dürfe sich nicht in die inneren Angelegenheiten Syriens einmischen.

stol