Mittwoch, 27. März 2019

Kulinarische Wochen in Jenesien eröffnet

6 Gastbetriebe in Jenesien beteiligen sich an der Initiative „Kulinarische Wochen“ vom 29. März bis 14. April in Jenesien. Diese Wochen werden von der Ortsgruppe Jenesien des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein organisiert.

Hinten von links: Die teilnehmenden Jenesiener Gastwirte mit HGV-Vizepräsident Gottfried Schgaguler. - Foto: HGV
Badge Local
Hinten von links: Die teilnehmenden Jenesiener Gastwirte mit HGV-Vizepräsident Gottfried Schgaguler. - Foto: HGV

In Anwesenheit der Ehrengäste, darunter Tourismusreferentin Hedwig Gamper und HGV-Vizepräsident Gottfried Schgaguler, wurde am heutigen Mittwoch die Spezialitätenwoche im umgebauten Gasthof „Luis und die Buabm“ in Jenesien vorgestellt und eröffnet.

In diesem Jahr feiern die „Kulinarischen Wochen“ in Jenesien ihr 32-jähriges Bestehen. Bei einem Jungkochstammtisch im Jahre 1988 entstanden, sind sie ein fester Bestandteil des kulinarischen Frühlings in Jenesien geworden.

6 Gastbetriebe an der Spezialitätenwoche beteiligt

Während der Spezialitätenwoche laden die Gastwirte zu schmackhaftem Essen und einem guten Glasl Wein ein. 6 Restaurants und Gastbetriebe in Jenesien beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder an der gastronomischen Initiative, um das Frühlingserwachen am Tschögglberg zu feiern.

„Genuss, Regionalität und Beständigkeit zeichnen die Spezialitätenwoche in Jenesien aus. Seit mehr als 30 Jahren erfreuen sie sich großer Beliebtheit“, freut sich Petra Oberkofler, Obfrau der HGV-Ortsgruppe von Jenesien.

Mehrere Wanderwege leicht zu kombinieren

Jeder Betrieb hat sich im Rahmen der „Kulinarischen Wochen“ auf eine Besonderheit spezialisiert und präsentiert seine Stärken wie etwa Ochsen-, Fohlen- oder Knödelgerichte oder die Bauernkuchl.

Die Einkehr in einem der 6 teilnehmenden Gastbetriebe lässt sich bestens mit einer Wanderung in der herrlichen Natur des bäuerlich geprägten Jenesien kombinieren.

stol

stol