Samstag, 29. September 2018

Kultig: Prähistorisches Bogenschießen in Schnals

„Gut Schuss!“ So hieß es am Samstagnachmittag für die Teilnehmer am siebten Schnalser Turnier im Prähistorischen Bogenschießen. Die Veranstaltung stellte sogar eine Etappe der Europameisterschaften dieser kultigen Wettbewerbe dar.

Bilder die an eine längst vergangene Zeit erinnern: Prähistorisches Bogenschießen. Foto: Peter Santer
Badge Local
Bilder die an eine längst vergangene Zeit erinnern: Prähistorisches Bogenschießen. Foto: Peter Santer

Im Schnalstal ist am Samstag im Rahmen der Europameisterschaften im prähistorischen Bogenschießen und Speerschleudern das Turnier in der Disziplin Bogenschießen ausgetragen worden.

Rund 70 Bogenschützen wetteiferten bei strahlendem Sonnenschein in den Kategorien Herren, Damen und Kinder um den Sieg. Bei den Herren setzte sich wieder der Vorjahressieger Kuno Bay (CH) durch, gefolgt von Daniel Müller (CH). Den dritten Platz teilten sich ex aequo Ansgar Lukas (D) und Ernst Bierling (D).

In der Kategorie Damen siegte Karen Storks (D). Heidi Schwarz (CH) holte sich den zweiten und Ursula Räss (CH) den dritten Platz. Bei den Kindern schoss sich Helena Martz (D) auf den ersten Platz. Platz zwei ging an Caspar Zimmermann (D) und Platz drei an Kilian Diehm (D).

Am Sonntag ist der Bewerb „Speerschleudern“ an der Reihe. Bereits zum 7. Mal wird die Veranstaltung vom archeoParc organisiert und gilt als Etappe der Europameisterschaften dieser kultigen Wettbewerbe. 

stol