Sonntag, 22. Oktober 2017

Kurz schließt Sondierungsgespräche mit Kern ab

Nach den Treffen mit NEOS, Liste Pilz und FPÖ führt der mit der Regierungsbildung beauftragte ÖVP-Chef Sebastian Kurz Sonntagabend auch ein formelles „Annäherungsgespräch“ mit dem SPÖ-Vorsitzenden und Bundeskanzler Christian Kern.

Kern und Kurz
Kern und Kurz

Ob eine neuerliche Koalition zwischen ÖVP und SPÖ nach dem abgekühlten Verhältnis im Wahlkampf überhaupt noch realistisch ist, ließ Kurz vor dem Gespräch offen.

„Ich führe derzeit Gespräche mit allen Parteichefs und freue mich auch auf das Gespräch mit Kern“, sagte Kurz beim Eintreffen im Ausweichquartier des ÖVP-Parlamentsklubs am Heldenplatz.

Der ÖVP-Chef sprach auch von einer „guten Gelegenheit“, um mit den Konflikten im Wahlkampf abzuschließen und das eine oder andere auszuräumen.

Er wolle den „Blick in die Zukunft“ richten und ausloten, ob in der nächsten Legislaturperiode eine Zusammenarbeit mit der SPÖ möglich ist, und welche Ziele und Strömungen es in der SPÖ gebe.

SPÖ-Chef Kern gab sich vor dem Gespräch mit Kurz eher wortkarg. „Wir werden ein vernünftiges Gespräch führen, danach sehen wir vielleicht klarer“, meinte der Bundeskanzler.

apa

stol