Samstag, 21. Oktober 2017

Kurz und Strache voneinander angetan

Die Zeichen in Österreich stehen auf Schwarz-Blau – zumindest zeigten sich ÖVP-Chef Sebastian Kurz und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache nach einem ersten formalen Annäherungstreffen durchaus angetan voneinander. Man habe ein „äußerst positives und gutes Gespräch“ geführt, betonte Kurz danach vor Journalisten. Strache ist „guter Dinge“, zu Koalitionsverhandlungen eingeladen zu werden.

Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache vor ihrem Sondierungsgespräch.
Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache vor ihrem Sondierungsgespräch. - Foto: © APA

stol