Samstag, 12. November 2016

Kurz zu Türkei: „Europa darf nicht zusehen“

Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat seine Kritik an der Politik des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan weiter verschärft. Vor dem Treffen mit seinen EU-Amtskollegen erklärte Kurz nach Angaben der „Krone“ (Sonntagsausgabe): „Es passieren immer absurdere und martialischere Taten, bei denen wir nicht wegsehen dürfen.“

Für Österreichs Außenminister Sebastian Kurz (im Bild beim Parteitag der bayrischen CSU) rücken neue Gespräche über einen türkischen EU-Beitritt und die Visaliberalisierung in weite Ferne. - Archivbild
Für Österreichs Außenminister Sebastian Kurz (im Bild beim Parteitag der bayrischen CSU) rücken neue Gespräche über einen türkischen EU-Beitritt und die Visaliberalisierung in weite Ferne. - Archivbild - Foto: © APA/AFP

stol